Büromöbel bei Röhm

Auch wenn es uns die moderne Technik heute erlaubt, nahezu überall zu arbeiten, verlangen dennoch die meisten Büroarbeiten nach einem passenden Werkzeug in Form eines klassischen Arbeitsplatzes – entsprechend den ergonomischen Maßstäben und Garant für effizientes Arbeiten. Die Arbeitswelt "Büro" wird zunehmend als Lebensumfeld wahrgenommen. Für uns ein guter Grund, sich nicht nur um die Büromöblierung zu kümmern.

Die Gestaltung und Einrichtung von Büroräumen orientiert sich in erster Linie an den individuellen Anforderungen des Unternehmens. Diese hängen von der Organisationsstruktur, den einzelnen Mitarbeitern, deren Arbeitsaufgaben und insgesamt von den Organisationsprozessen im Unternehmen ab.
Gerne helfen wir Ihnen Ihre Büroarbeitsplätze mitarbeitergerecht, praktisch und mit designorientierten Möglichkeiten auszustatten.
Wir gestalten Ihre Arbeitsräume ganz individuell und schaffen einen Arbeitsplatz, der Ihren persönlichen Anforderungen und denen Ihrer Mitarbeiter gerecht wird.

Beratung

Eine freundliche und kompetente Beratung ist für uns selbstverständlich, denn wir wollen, dass Sie zufrieden sind. In unserer Ausstellung oder direkt vor Ort werden Sie ganz nach Ihren Wünschen von unseren geschulten Mitarbeitern beraten. Wir begleiten Sie von Anfang an!

Wir gestalten Ihre Arbeitsräume ganz individuell

Unsere Mitarbeiter sind von der Planung bei einer Neumöbelierung oder bei einer Neugestaltung bis zur Fertigstellung Ihrer Räumlichkeiten Ihre direkten Ansprechpartner. Sie beantworten Ihre Fragen und sorgen dafür, dass alles nach Ihren Wünschen verläuft. Ihr Berater macht ein Aufmaß Ihrer Räumlichkeiten, erstellt eine 3-D-Visualisierung nach Ihren Wünschen und ein darauf basierendes Angebot. Natürlich wird dabei auch Ihre vorhandene Möbelierung berücksichtigt.

Bei uns sind Sie in guten Händen!

Wir gestalten Ihre Arbeitsräume ganz individuell und schaffen einen Arbeitsplatz, der Ihren persönlichen Anforderungen und denen Ihrer Mitarbeitern gerecht wird.

Laden Sie sich unsere Broschüre mit vielen wertvollen Tipps zum Thema Arbeitsplatzeinrichtung und Ergonomie herunter.

  1. Eine optimale Grundhaltung ist, wenn Unter- und Oberarm sowie Unter- und Oberschenkel beim sitzen am Tisch jeweils einen 90°-Winkel bilden. Nur so behält die Wirbelsäule ihre natürliche S-Form. Die Füße sollten unbedingt bis an den Boden reichen – bei nicht höhenverstellbaren Stühlen also am besten einen Hocker organisieren.

  2. Wenn man eine Sitzfläche und Rückenlehne hat sollte man diese auch komplett ausnutzen! Vor allem das Becken sollte an der Rückenlehne anliegen, damit die Lendenwirbel bestmöglich gestützt werden.

  3. Wenn man einen Stuhl mit verstellbarer Rückenlehne hat, sollte man diese lose einstellen; also so dass der Oberkörper bei Gegendruck wippen kann. Die Grundhaltung soll immer wieder variiert werden: Mal leicht nach vorne geneigt und auf die Unterarme gestützt, dann wieder etwas weiter nach hinten gelehnt. Durch die lose eingestellte Rücklehne wird der Oberkörper gestützt, ihm wird aber auch nicht jegliche Arbeit abgenommen – das stärkt die Muskeln und fördert die Durchblutung. Ab und zu mal aufstehen und ein paar Schritte gehen schadet dem Körper sicher auch nicht.

  4. Die Höhe des Monitors sollte stimmen. Stimmen heißt konkret: Die oberste Bildschirmzeile liegt leicht unter der Augenhöhe – so ist man gezwungen, den Nacken nicht zu weit nach vorne zu neigen. Ich habe mir meinen Pokerkoffer und ein dickes Buch unter den Bildschirm gelegt (mit 1,93 bin ich nicht grade der kleinste!).  
     
  5. Ab und zu mal den Rücken ein wenig trainieren. Eine gute Übung ist folgende: Mit dem Bauch auf den Boden oder einen Gymnastikball zu legen, und den Oberkörper mehrmals hintereinander langsam an heben. Viele Sportler haben das Problem, dass ihre Bauchmuskeln sehr viel stärker trainiert sind als ihre Rückenmuskeln – unbedingt Ausgleich schaffen, denn so werden der Oberkörper und die Schultern stark nach vorne gezogen!

 

Und wenn Sie dann noch öfter von Ihrem Drehsessel aufstehen, weil Sie z.B. das Telefon auf Ihr Highboard gestellt haben, tun Sie zusätzlich etwas Gutes gegen Rückenschmerzen. Denn wir wollen, dass Sie gesund bleiben!

Früher waren Rückenschmerzen und daraus resultierende Krankheiten der häufigste Grund für Frühinvalidität. Grund waren oft Bürositzmöbel ohne Sitzergonomie. Heute weiß man, dass Rückenschmerzen ein erstes, aber ernstes Alarmsignal für falsche Haltung oder schlechte Drehsessel ist. An diesem Punkt sollten Sie sich über die Anschaffung eines neuen Bürodrehstuhls Gedanken machen.

Mit der richtigen Sitzergonomie bereitet Ihnen Ihr Bürostuhl keine Rückenschmerzen. Stellen Sie dafür Ihren Drehstuhl genau und individuell auf Ihre Maße ein. Und wenn Sie dann noch öfter von Ihrem Drehsessel aufstehen, weil Sie z.B. das Telefon auf Ihr Highboard gestellt haben, tun Sie zusätzlich etwas Gutes gegen Rückenschmerzen. Denn wir wollen, dass Sie gesund bleiben!

Hier gibt es viele Infos zu Rückenschmerzen: www.doc-gegen-schmerzen.de

Und hier gibt es einige gute Übung gegen Rückenschmerzen

Unsere Partner

 

 

Lieferung von Bürostühlen innerhalb von 48 Stunden möglich.

www.viasit.de

Lieferung von Büromöbel innerhalb von 10 Arbeitstagen möglich.

www.hund-buero.de

Lieferung von Bürostühlen innerhalb von 7 Arbeitstagen.

www.koehl.com

               

Ergonomische Sitzmöbel für Menschen mit Rückenleiden.

www.rohde-grahl.de

Ihr Partner für ganzheitliche Objekteinrichtung. Individuelle Einrichtungen für ganz besondere Menschen.

www.eronlife.de

Büroausstattung, Tische, Stühle und Schränke. Schnelllieferprogramm innerhalb 48 Stunden.

www.hammerbachergmbh.de

Bürostühle, Büroeinrichtung, Konferenzmöbel

https://de.nowystylgroup.com/de/

Ihr Partner für Außenbeleuchtung.

www.glamox-luxo.de